Polly & Paten

Mein Name ist Polly und ich wurde von jungen rumänischen und holländischen Tierärzten in  Rumänien  von der Strasse gerettet. Sie haben befürchtet, dass ich den Winter 2011 dort nicht überleben würde.  Sie haben mich kastriert und soweit es möglich war behandelt. Da ich unterernährt bin , wurde ich jetzt hier in Deutschland sofort dem Tierarzt vorgestellt. Dieser hat mich sofort komplett untersucht und seine Diagnose war nicht schön.Er hat Augen – und Ohren- Medikamente verschrieben und einen Tumor an meiner Milchdrüse festgestellt. Durch den Schmutz und Flöhe habe ich am Unterbauch und am Popo nur sehr wenig Fell. Mit nur 5,4 kilo muss ich mich erst einmal erholen.

Bilder aus Rumänien.

So habe ich gelebt und musste nur immer Welpen bekommen

Ich musste 11 Jahre alt werden um hoffen zu dürfen hier jetzt eine sichere Zukunft zu haben

Bitte geben Sie bei finanzieller Unterstützung als Betreff : Patenschaft für Polly an , DANKE ! Nun bin ich schon eine Weile hier und habe etwas zugenommen. Auch mein Fell kommt langsam  wieder und ich fühle mich auch ganz wohl. Sollte mein Gesundheitszustand sich weiter so entwickeln , wird man über eine OP der Milchdrüse ab Januar entscheiden.

Polly wird nicht vermittelt !

Polly hat auch Pateneltern !

Sie haben Polly sofort in ihr Herz geschlossen und Polly freut sich immer bei ihrem Besuch

Polly hat den Sommer genossen

Nun darf ich seit 2 Jahren mein Leben geniessen und meine Tumore wurden immer wieder von Dr Rehbein untersucht. Nun mussten entfernt werden und ich hab trotz meines Alters alles gut überstanden.